h1

Bericht April 2010

13. April 2010

Liebe Backgammonfreunde!

April, April, der macht was er will. Bereits in der ersten Runde des Aprilturniers müssen einige der Favoriten schlucken. Matthias Strumpf kann vor 25 Jahren Spielerfahrung des Neuzugangs Karla Langguth aus Templin bloß den Hut ziehen. Christian Plenz erkennt bald, dass sich Dirk Olm nicht einfach so vom Brett fegen lässt. Igor Kaplanski bekommt von Dankwart Plattner eine Lehrstunde. Jan Jacobowitz, der im ersten Match noch einen Sieg einfahren kann, wird dafür in den nachfolgenden Runden bestraft.

Ganz anders sieht es bei Daniel Kotrc aus, der die Vorrunde mit vier Siegen beendet. Bei 24 Teilnehmern ist das allerdings nichts Ungewöhnliches mehr. Immerhin haben die besten 5 Spieler alle 4 Punkte auf ihrem Konto. Darunter auch der Sieger des Vormonats, Ralf Sudbrak.

Karla Langguth, die sich mit 3 Siegen und guter Buchholzrechnung für das Viertelfinale qualifiziert, muss das Turnier leider frühzeitig verlassen. Leo Waters und Lars Thom kämpfen nun in einem Onepointer um den freigewordenen Viertelfinalplatz. Lars Thom setzt sich durch, unterliegt aber gleich darauf dem stark aufspielenden Daniel Kotrc. Im Halbfinale versetzt Daniel auch Ralf Sudbrak einen Dämpfer, der es sich in den Kopf gesetzt hatte, seine Siegesserie vom Märzturnier fortzusetzen.

Auf der anderen Seite des Brackets schlägt sich Dirk Olm gegen Christian Fix und Dankwart Plattner durch. Das Finale steht also fest: Daniel vs. Dirk. Leider haben inzwischen die meisten Kibitzer den Saal verlassen und auch der Veranstalter zieht sich – gesundheitlich etwas angeschlagen – zurück. Damit wird das Finale zu einem Duell unter vier Augen. Nach langem hartem Kampf hat Daniel den längeren Atem. Spiel, Satz und Sieg für Daniel Kotrc. Gratulation!

Bleibt anzumerken, dass im Pott für das Turnier am 8. Mai rekordverdächtige 362€ Added auf ein paar glückliche Spieler warten! Ein Angebot, das man nicht ausschlagen kann.

Gruß,
Thomas

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: