h1

Newsletter Nr. 22/2011 vom 15. 8. 2011

20. August 2011

Liebe Backgammonfreunde,

gestern hat das Augustturnier der Berliner Meisterschaft stattgefunden. Ihr findet in diesem Newsletter:

  • alles Wesentliche in aller Kürze vom Turnier
  • das Ergebnis des begleitenden Satellitenturniers
  • und einen kurzen Ausblick auf unsere Turniere im September


+ + +

Die Berliner Meisterschaft im August fand beim siebten Turnier dieses Jahres bereits den sechsten Gewinner: Thomas Koch besiegte den mehrmaligen Berliner Meister Matthias Strumpf 9:4 in einem Finale, in dem beide Spieler, besonders Thomas, gute Leistungen zeigten, das aber nur zu Beginn spannend war. Den dritten Platz sicherte sich Julian Becker gegen Michael Klein. In der Second Chance konnte sich Hamid Akbari im Finale gegen den Ranglistenführenden Christian Plenz durchsetzen.

Vielen Dank an alle 20 Teilnehmer, die angesichts des Besitzerwechsels in unserem Spiellokal und der damit verbundenen Renovierung mit etwas erschwerten Bedingungen konfrontiert waren. Und herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

In der Rangliste der Berliner Meisterschaft 2011 bleibt Christian Plenz auf dem ersten Platz. Zu seinem härtesten Verfolger scheint sich Matthias zu entwickeln, der durch seinen zweiten Platz weiter aufgeholt hat. Sein Rückstand kann noch kleiner werden, da er auch den Vorteil eines Streichergebnisses hat, da er an einem Turnier nicht teilnehmen konnte. Auf Platz 3 konnte Julian Becker dank sehr konstanter Ergebnisse bei den letzten Turnieren vorrücken.

Vor den letzten Turnieren bleibt die Jahreswertung also interessant und wir freuen uns auf die restlichen Turniere des Jahres!

+ + +

In einem Satellitenturnier für die Berliner Meisterschaft konnte sich Sokrates Bukalis einen Startplatz für das nächste Monatsturnier sichern. Herzlichen Glückwunsch

+ + +

Vor Turnierbeginn erlebten wir einen ausgesprochen interessanten Workshop vom späteren Turniersieger, der den Zuhörern interessante Einblicke in seine Überlegungen gab, wie man, ausgehend von der Mitschrift eigener Spiele, seine Fehler angemessen analysieren und seinen Lernprozess optimieren kann. Leider nahmen nicht noch mehr Zuhörer teil, gerade dieses Thema war nämlich besonders für Anfänger und unerfahrene Spieler sehr interessant.

Ebenso übrigens wie der nächste Workshop von Matthias Strumpf, auf den wir an dieser Stelle schon hinweisen wollen in der Hoffnung, dass er viele Interessierte anzieht. Unter dem Titel: „Pipcount: Warum ist er wichtig und wie mache ich ihn im Live-Turnier?“ richtet er sich ausdrücklich nicht nur an erfahrene Turnierspieler, die dasCounting oft schon können und seine Vorteile kennen. Sondern vor allem an die weniger erfahrenen Spieler, die einige wertvolle Hinweise an die Hand bekommen werden, wie man auf einfache Art und Weise sein Spiel verbessern kann. Selbstverständlich sind wieder alle Teilnehmer der Berliner Meisterschaft und besonders auch des Amateurturniers herzlich eingeladen!

+ + +

Wie immer findet Ihr alles Wichtige zum gestrigen Turnier auf unserer Website . Schon jetzt sind ein ausführlicher Turnierbericht, ein <a href=““>Überblick über die Ergebnisse, die aktuelle Saisonangliste  und die ewige Rangliste des Berliner Backgammon online

In Kürze folgt noch das Matchfile des Finals.

+ + +

Im September haben wir mal wieder einen Doppelspieltag:
Das nächste Turnier der Berliner Meisterschaft findet am 10. September statt. Und am 11. September erleben wir die zweite Auflage unserer Jahreszeitenturniere, den Berliner Herbst, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen! Eine Turnierankündigung ist bereits jetzt auf unserer Website zu finden.
In den nächsten Wochen bieten wir wieder einge Satelliten für den Berliner Herbst an, montags im Cafe Graffiti und im Rahmenprogramm des nächsten Amateurturniers. Nähere Informationen dazu findet Ihr in unserem Kalender auf unserer Website und unter „Turniertermine“.

+ + +

Für dieses Mal danken wir allen Teilnehmern des gestrigen Turniers, gratulieren den Preisträgern und freuen uns auf den Doppelspieltag im September!

Herzliche Grüße,
Daniel und Dankwart

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: