h1

Newsletter Nr. 10/2012 vom 10. 4. 2012

10. April 2012

Liebe Backgammonfreunde!

Wir hoffen, Ihr hattet ein schönes Osterwochenende!
In diesem Newsletter melden wir das Ergebnis des ersten Satellitenturniers für den Berliner Frühling am 15.4. und kündigen einen zweiten Satelliten am 13. April um 18 Uhr an.

+ + +

Wegen des erfreulich hohen Interesses am Satelliten für den Berliner Frühling am letzten Freitag bieten wir einen weiteren an, und zwar am Tag vor der Berliner Meisterschaft – in der Hoffnung, dass einige der Spieler, die beim ersten Mal nicht erfolgreich waren oder auch andere Spieler daran Interesse zeigen, und vor allem in der Hoffnung, dass das Datum nicht von der Teilnahme abhält:

Freitag, 13. April 2011, 18 Uhr

Café Belmont (Kurfürstenstr. 107, 10787 Berlin, U Wittenbergplatz)

Modus: KO-System, Matchlänge 5 Punkte

Startgeld 20 €.

Der Sieger erhält einen Startplatz beim Berliner Frühling im Wert von 135 €, der Zweite den Überschuss, bei acht Spielern (oder einigen mehr) 25 €.

Gibt es zwischen 9 und 13 Teilnehmern, wird ein je nach Teilnehmerzahl unkomplettes Achtelfinale mit Freilosen gebildet. Für die Spieler, die in der ersten Runde kein Freilos haben und ein Achtelfinale spielen müssten, halbiert sich das Startgeld auf 10 €, sodass die Summe der eingezahlten Startgelder bei 160 € bleibt.
Ab 14 Teilnehmern werden 2 Startplätze ausgespielt.

Ist Interesse an einer Teilnahme vorhanden, wären wir für eine kurze Rückmeldung im Vorfeld an bm@berlin-backgammon.org dankbar.

+ + +

Der erste Starter für den Berliner Frühling heißt Ralf Sudbrak!
Nachdem er schon im Februar und im März all seine Vorrundenspiele gewonnen hatte, um dann im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger auszuscheiden, konnte er nun seine Erfolgssträhne auch in ein zählbares Resultat ummünzen. Herzlichen Glückwunsch!
Kompliment aber auch an Yannick Rudolph aus Hamburg, der einen Berlin-Besuch zur Teilnahme genutzt hatte und sich fast selbst den Startplatz gesichert hätte, führte er im Finale gegen Ralf doch bereits 3:0 auf 5 Punkte.

Ralfs Sieg stand am Ende eines abwechslungsreichen Satellitenturniers mit einer Reihe von interessanten Positionen, unterhaltsamen Abläufen und engen Matches.
Ein kurzer Bericht findet sich hier.

+ + +

Herzliche Grüße und gute Würfe bei den anstehenden Turnieren!

Daniel & Christian

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: