h1

Hilfe, Entführung!

10. Februar 2013

Hilfe, Entführung!

Das Februarturnier der Berliner Meisterschaft 2013

Einen Ausflug nach Berlin nutzte die Kielerin Claudia Wenderdel, um sich nicht nur den neuen Lady’s Prize, sondern auch den Sieg in der Second Chance beim ersten Ranglistenturnier des Jahres abzuholen und in den Norden zu entführen. Mit Mut und Geschick schlug sie einen Favoriten nach dem anderen aus dem Feld und wäre sogar fast in der Finalrunde gelandet; doch zog sie im Stechen, das bei 16 Teilnehmern zwangsläufig notwendig wurde, den Kürzeren. Mit der Uhr ging sie, obwohl zum ersten Mal auf einem Turnier, cool wie Oskar um und spielte sie im Finale der Second Chance auf weniger als eine Minute hinunter. Kompliment und Glückwunsch, Claudia!


Claudia gegen Rochus in der Second Chance. Später wird Claudia aufs Siegertreppchen klettern; Rochus muss auf die nächste Chance warten. Im Hintergrund: Die Anzeigetafel für die Finalrunden und die Second Chance von Berlin Backgammon.

Nach der Auslosung haben alle Teilnehmer und Gäste eine Minute lang schweigend Daniels gedacht. Dann begann die Vorrunde, nach der wieder einmal Ralf, auch bekannt als König der Vorrundenkönige, ohne Niederlage Sieger war; und nach dem Viertelfinale war er wieder, wie es sich für den König der Vorrundenkönige gehört, raus aus dem Turnier – vielmehr: wäre es gewesen, gäbe es nicht den neuen Modus, in dem die Verlierer des Viertelfinals der Finalrunde relegiert werden, um in der Second Chance eine neue Chance zu bekommen.


Backgammon macht richtig Spaß: Ralf (links) und Peter im Achtelfinale.

Die wahrte Ralf bis ins Finale, dort war dann Schluss mit lustig. Denn einen Ausflug nach Berlin nutzte … Aber das hatten wir schon. Glückwunsch, Ralf!

Ins Halbfinale der Finalrunde schafften es Peter, der dort Igor B. unterlag, und Vitali, der sich Matthias geschlagen geben musste. So mussten die beiden um den 3. Platz spielen. Dieses Match ging an Vitali; Gratulation!


Die Geschwister Carsten (in der Finalrunde) und Claudia (in der Second Chance). Später klettert Claudia aufs Siegertreppchen.

Im Finale sah es zunächst nach einem Sieg Matthias‘ aus, aber Igor B kämpfte sich heran, konnte im letzten Spiel dann vier Steine von Matthias auf die Bar stellen und sich schließlich mit einem Gammon durchsetzen. Glückwunsch, Igor, und Gratulation, Matthias!

In der ersten Rangliste der neuen Saison führt Igor B nun vor Ralf, dessen weiter Weg durch die Sexond Chance auf der Basis von vier Vorrundensiegen mit vielen Ranglistenpunkten belohnt wurde, und Matthias.

Die nächste Gelegenheit, Siege, Punkte und Preisgeldplätze ins Visier zu nehmen, ist beim Märzturnier am

9. März 2013 um 14 Uhr (Registration ab 13:30 Uhr, Auslosung um 13:55 Uhr) im Café Kleisther.

Bis dann, Dankwart

Finalrunde:

1. Igor Bakunowizki
2. Matthias Strumpf
3. Vitali Olchanski
4. Peter Gaebler

2nd Chance:
1. Claudia Wenderdel
2. Ralf Sudbrak

Alle Ergebnisse gibt es auf der Ergebnisseite.
Die aktualisierte Rangliste ist auf der Ranglistenseite zu finden.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: