h1

Berliner Meisterschaft: November 2013 (Ergebnisse)

11. November 2013

Die Spielpaarungen der Vorrunde, die Tabelle nach der Vorrunde, die Stechen, die Finalrunde und die Second Chance sind hier wiedergegeben:

-> Vorrunde
-> Stand nach der Vorrunde
-> Stechen um die Finalrunde
-> Stechen um die Second Chance
-> Finalrunde
-> Second Chance

Vorrunde mit fünf Matches im beschleunigten Schweizer System

Sieger Verlierer Punkte
Vorrunde 1 7
Vitali Olchanski Tilman Söhnchen 7
Yannick Rudolph Ralf Sudbrak 7
Christian Plenz Hamid Akbari 7
Matthias Strumpf Igor Kaplanski 7
Hartmut Schuler Gerhard Zerbin 7
Bernhard Kaiser Thomas Krüger 7
Rodryk Schönfeld Peter Gaebler 7
Tim Schuettler Dankwart Plattner 7
Rochus Wegener Peer Röwer 7
Igor Bakunowizki Bernhard Ludwig Winkelhaus 7
Vorrunde 2 7
Bernhard Ludwig Winkelhaus Ralf Sudbrak 7
Tim Schuettler Christian Plenz 7
Thomas Krüger Peer Röwer 7
Hamid Akbari Dankwart Plattner 7
Gerhard Zerbin Yannick Rudolph 7
Tilman Söhnchen Rodryk Schönfeld 7
Igor Bakunowizki Igor Kaplanski 7
Vitali Olchanski Hartmut Schuler 7
Matthias Strumpf Rochus Wegener 7
Bernhard Kaiser Peter Gaebler 7
Vorrunde 3 7
Hamid Akbari Ralf Sudbrak 7
Peer Röwer Bernhard Ludwig Winkelhaus 7
Bernhard Kaiser Tilman Söhnchen 7
Peter Gaebler Tim Schuettler 7
Hartmut Schuler Dankwart Plattner 7
Igor Kaplanski Rochus Wegener 7
Vitali Olchanski Igor Bakunowizki 7
Christian Plenz Yannick Rudolph 7
Matthias Strumpf Thomas Krüger 7
Rodryk Schönfeld Gerhard Zerbin 7
Vorrunde 4 7
Bernhard Kaiser Vitali Olchanski 7
Tim Schuettler Matthias Strumpf 7
Hamid Akbari Igor Bakunowizki 7
Hartmut Schuler Rodryk Schönfeld 7
Christian Plenz Gerhard Zerbin 7
Peter Gaebler Yannick Rudolph 7
Peer Röwer Igor Kaplanski 7
Thomas Krüger Rochus Wegener 7
Tilman Söhnchen Bernhard Ludwig Winkelhaus 7
Ralf Sudbrak Dankwart Plattner 7
Vorrunde 5 7
Bernhard Kaiser Hartmut Schuler 7
Vitali Olchanski Tim Schuettler 7
Hamid Akbari Matthias Strumpf 7
Peer Röwer Christian Plenz 7
Rodryk Schönfeld Thomas Krüger 7
Igor Bakunowizki Peter Gaebler 7
Ralf Sudbrak Tilman Söhnchen 7
Gerhard Zerbin Rochus Wegener 7
Igor Kaplanski Bernhard Ludwig Winkelhaus 7
Yannick Rudolph Dankwart Plattner 7

Zwischenstand nach der Vorrunde (vor dem Stechen)

Pl. Name Siege Bhlz
1 Bernhard Kaiser 5 13
2 Vitali Olchanski 4 16
3 Hamid Akbari 4 11
4 Christian Plenz 3 14
5 Hartmut Schuler 3 14
6 Igor Bakunowizki 3 13
7 Tim Schuettler 3 12
8 Matthias Strumpf 3 12
9 Rodryk Schönfeld 3 11
10 Peer Röwer 3 9
11 Peter Gaebler 2 16
12 Thomas Krüger 2 15
13 Tilman Söhnchen 2 15
14 Gerhard Zerbin 2 12
15 Igor Kaplanski 2 11
16 Ralf Sudbrak 2 9
17 Yannick Rudolph 2 9
18 Rochus Wegener 1 12
19 Bernhard Ludwig Winkelhaus 1 12
20 Dankwart Plattner 0 14

Im

Stechen um den Einzug in die Finalrunde

kämpften 6 Teilnehmer um 5 Plätze. Es kam zu folgenden Paarungen:

Sieger Verlierer Punkte
Stechen Runde 1
Peer Röwer Matthias Strumpf 1

Freilose in der 1. Runde hatten Tim Schuettler, Hartmut Schuler, Christian Plenz und Igor Bakunowizki.

Stechen um den Einzug in die Second Chance

Die auf den Plätzen 9 bis 16 der Tabelle platzierten Teilnehmer schafften den Einzug in die Second Chance ohne Stechen.

Nach dem Stechen ging das Turnier im K-O-System mit folgenden Paarungen weiter:

Finalrunde mit drei Runden

Viertelfinale Halbfinale Finale
1  Bernhard Kaiser*
8  Peer Röwer  9
   Peer Röwer 11
   Hartmut Schuler
4  Christian Plenz*
5  Hartmut Schuler  9
   Peer Röwer  15
   Tim Schuettler
3  Hamid Akbari
6  Igor Bakunowizki  9
   Igor Bakunowizki
   Tim Schuettler 11 3. Platz
2  Tim Schuettler  9
7  Vitali Olchanski    Hartmut Schuler

*Sidepool Spieler

Second Chance mit vier Runden

Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
Matthias Strumpf
Yannick Rudolph
Yannick Rudolph 7
Bernhard Kaiser 7
Bernhard Kaiser
Tilman Söhnchen 9
Gerhard Zerbin
Tilman Söhnchen 7
Tilman Söhnchen 7
Christian Plenz
Tilman Söhnchen
Igor Kaplanski 13
Thomas Krüger
Igor Kaplanski 7
Igor Kaplanski 7
Hamid Akbari
Igor Kaplanski 9
Vitali Olchanski
Peter Gaebler 7
Peter Gaebler
Ralf Sudbrak
Vitali Olchanski 7

Finalrunde
1. Peer Röwer
2. Tim Schuettler
3. Hartmut Schuler
4. Igor Bakunowizki

Second Chance
1. Igor Kaplanski
2. Tilman Söhnchen

Hier geht’s zur Rangliste.
Der Bericht vom Turniertag erscheint einige Tage nach dem Turnier.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: