h1

Multi-Table Chouette +++ 19 Spieler +++ 3 Tische +++ Michael Horchler

5. September 2014

Kaum hat die Chouettesaison wieder begonnen, ist der Betrieb schon in vollem Gange. Knapp zwanzig Spieler kamen gestern zu Nico’s Bar für einen Abend mit kollektiver Cubeaction.

Sein erstes Mal: Michael Horchler (oben) aus Kreuzberg beobachtet aufmerksam die Chouette. Ralf Sudbrak, Chabo, Steffen Schenk und Hartmut Schuler (von links nach rechts) sind natürlich schon erfahrener.

 

Am Top-Table ging’s gleich gut zur Sache. Hier prallte das geballte Backgammonwissen von Leo „The Wizard“ Waters, Rippchen-Dieter, Julian Becker und den beiden Division I Spielern Rolf Schueler und Tilman Söhnchen aufeinander. Nicht immer sachlich verliefen dabei allerdings die Checkerplaydiskussionen. Ein Ausschnitt:
Dieter (Captain): „Der Eene… und die Beeden…“
Leo (Crew): „Allright, I am leaving!“

Freute sich über seinen neuen Cube: GUDIE steht für GUter DIEter.

 

Eine spannende Situation ergab sich früh, als sich Julian (schwarze Checker) mit vier Recubes à 4 konfrontiert sah und diese passen musste.

Weiß am Wurf: Redoppeln oder Nerven behalten und auf Gammon weiterspielen? Captain & Crew entschieden sich für Variante 1.

 

Doch Julian bekam später am Abend die Gelegenheit zu einem gefährlichen Initialdoppel. Mit den schwarzen Steinen doppelte er alle Spieler raus – bis auf Killman, der die alte Backgammonweisheit befolgte: „Wer die 2 nicht nimmt, kann die 4 nicht zurückgeben.“

Nichts für Gammon-Phobiker: Schwarz am Wurf doppelt Weiß.

 

Und tatsächlich drehte sich die Partie und mit einem Mal hatte Julian nicht nur einen Checker auf der Bar, sondern bekam den Recube am Tisch serviert:

Julian (schwarze Checker) wird von Killman (weiße Checker) zurückgedoppelt und nahm an.

 

Auch an den anderen Tischen ging’s spannend zu:

Die Köpfe liefen heiß, aber zum Glück gab’s Bier zum Temperaturausgleich.

 

The Player formerly known as Brain888: Hartmut „Cubequiz“ Schuler.

 

Tibor Taylor kam in eleganter Garderobe und setzte sich ans edelste Board aus dem Hause Gammoner.

 

Das Bier floss weiter und die Cubes drehten sich bis kurz nach Mitternacht. Risiko-Rekordhalter an diesem Abend war Tibor, der die 8 annahm, um dann auf die 16 rauszudoppeln. Tja, wer den Cube nicht nimmt…

REMINDER: Im September finden die Chouetteabende an JEDEM DONNERSTAG statt!

Tilman
Chouette-Organisator

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: