h1

Einladung zum Jahresendturnier der Berliner Meisterschaft im „en passant“ am 28. und 29. November 2015

24. Oktober 2015

-> English Version below
Zum Saisonhöhepunkt von Berlin Backgammon, dem

Jahresendturnier der Berliner Meisterschaft 2015,

lade ich alle Backgammonspieler und -spielerinnen herzlich ein!

Das Jahresendturnier im „Schachcafé en passant“ ist anders als bei anderen Regionalturnieren in Deutschland ein offenes Turnier, bei dem alle mitmachen können! Kommt also und genießt mit uns eine gesellige Turnieratmosphäre und ein spannendes Saisonende, in dem es nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um die Entscheidung über den Berliner Meister 2015 geht!

Zwei Kandidaten liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen: Matthias, der Führende, hat 16 Punkte – etwas mehr als ein Vorrundenmatch – Vorsprung vor dem Zweiten, Rolf. Wird Matthias seinen knappen Vorsprung über die Ziellinie bringen? Oder kann Rolf ihn noch abfangen? Igor K und Thomas haben 43 und 44 Punkte Rückstand auf den Führenden, und die Saison 2013 hat gezeigt, dass dieser Rückstand noch aufzuholen ist. Damals hat Igor K 24 Ranglistenpunkte – in heutiger Währung rund 45 Punkte – aufgeholt und ist im letzten Match des Turniers und der Saison Meister geworden. Gelingt ihm wieder ein ähnliches Kunststück? Kommt Thomas noch nach vorn? Spannende Fragen; am Abend des 29. Novembers werden wir die Antwort wissen.

Ich erinnere an die besonderen

Modalitäten des Jahresendturniers:

Das Turnier findet an zwei Tagen statt.
Startgeld: 90+10 (Beginners 18+2), optionaler Sidepool 50+5 EUR
Matchlänge: 7 Punkte, danach 9/11/15 in der Hauptrunde und 7/7/9/13 in der Second Chance.

Im Laufe des Jahres haben wir aus den Beiträgen der Turnierteilnehmer und der Sieger einen Jahrespool angespart, der beim Jahresendturnier an die Qualifizierten ausgeschüttet wird. Qualifiziert sind die ersten zehn der Oktoberrangliste (https://berlin-backgammon.org/bm-2015/) sowie zusätzlich alle, die an allen zehn Turnieren der Saison teilgenommen haben. Alle, die diese beiden Kriterien nicht erfüllen, können
– entweder ganz normal am Turnier teilnehmen, aber ohne Teilnahme am Jahrespool, oder
– sich für den Jahrespool nachqualifizieren,
indem sie einen bestimmten Betrag nachzahlen, mit dem sie ungefähr so gestellt werden, als wären sie jedes Mal dabeigewesen. Der Nachzahlbetrag entspricht auch ungefähr der Equity des Nachzahlers. Er beträgt in diesem Jahr

8,- EUR

für jeden Monat, an dem man nicht teilgenommen hat.

Beispiele:
Hat jemand 2015 an 9 (von 10) Turnieren teilgenommen, ist aber nicht unter den ersten zehn der Rangliste, dann zahlt er 8 EUR nach und ist damit für die Ausschüttung des Jahrespools qualifiziert.
Hat jemand 2015 noch nicht an einem Turnier teilgenommen, zahlt er 80 EUR nach und ist damit für die Ausschüttung des Jahrespools qualifiziert.

Ich erwarte, dass der Jahrespool durch Nachzahlungen auf gut 1500 EUR steigen wird. Die Zahl der Teilnehmer könnte sich auf 19 erhöhen.
Noch einmal: Das Turnier steht allen offen. Alle spielen um die normalen Preisgelder. Diejenigen, die für den Jahrespool qualifiziert sind oder sich nachqualifizieren, nehmen zusätzlich an der Ausschüttung des Jahrespools teil.

Vielfältige Action am Wochenende des Jahresendturniers:

– Jahresendturnier der Berliner Meisterschaft
– Calcutta Auction am Samstag abend
– Berliner Doppelmeisterschaft am Sonntag
– Satellit für das Jahresauftaktturnier im Januar
– Jackpots nach Bedarf

Das Turnier findet am 28.11. und 29.11. im „en passant“ statt. Bis zum Saisonhöhepunkt der Berliner Backgammon Meisterschaft sind es also

Wann: Samstag, 28. und 29. November 2015
Registration ab 12:30 Uhr
Satellitenturnier um 12:45
Auslosung gegen 12.55 Uhr
Spielbeginn 13:00 Uhr

Wo: en passant, Schönhauser Allee 58 (U2 Eberswalder Str.), 10437 Berlin, Tel. 0177–7383899.

Zeitplan (Startzeiten sind fix, die anderen Zeiten können am Turnierwochenende nach Bedarf geändert werden)
Samstag
12:45 Uhr: Start des Satellitenturniers
13:00 Uhr: Turnierstart
19:30 Uhr: Essenspause (je nach Verlauf nach dem 4. oder dem 5. Match der Vorrunde)
19:30 Uhr: Stechen
21:00 Uhr: Calcutta-Auktion
22:00 Uhr: Viertelfinals der Hauptrunde / Achtelfinals der Second Chance

Sonntag
12:30 Uhr: Beginn der Doppelmeisterschaft
13:30 Uhr: Fortsetzung des Turniers mit den Halbfinals der Hauptrunde bzw. den Viertelfinals der Second Chance
21:00 Uhr: Finale der Doppelmeisterschaft
22:00 Uhr: Siegerehrung

Siegprämien werden erst bei der Siegerehrung ausgezahlt, die am Ende des Turniers stattfindet. Von dieser Regelung kann es keine Ausnahme geben.

In der Ausschreibung für die Turniere der Berliner Meisterschaft sind alle Informationen zum Turniermodus, zur Ausschüttung der Startgelder und des Jahrespools, Zeitplan, etc. – enthalten.

Man kann auch ohne eigenes Board und ohne eigene Uhr teilnehmen, aber:
Bringt bitte eure Boards und BG-Uhren mit, sofern ihr welche habt!

Bitte bringt euer Startgeld möglichst passend mit.

Vor Beginn der Finalrunde wird eine Calcutta-Auktion der acht Spieler, die die Finalrunde erreicht haben, durchgeführt. Hier sind die Modalitäten (Suche nach „Auktion“ weiter unten).

Parallel zum Monatsturnier wird bei genügend Interesse ein Satellitenturnier für das Januarturnier der Saison 2015 gespielt. Bei acht Teilnehmern beträgt die Startgebühr EUR 7,-; der Preis ist die kostenlose Teilnahme als Vollzahler am Januarturnier. Gespielt werden 2-Punkt-Matches ohne Cube.

Am Sonntag findet noch die Berliner Meisterschaft im Consulting Double statt. Das ist ein kleines Turnier im einfachen K.O.-Modus, in dem das Berliner Meisterteam im Beratungsdoppel gekürt wird. Die Teilnahme kostet 50 EUR plus 5 EUR Registrationsgebühr pro Team. Beginn voraussichtlich Sonntag 12:30 Uhr. Gespielt wird auf 5 Punkte, im Finale auf 7, immer mit Uhr (3Min./Punkt + 15 Sek./Zug). Prämiert werden der 1. und der 2. Platz (2/3, 1/3).

Was sonst noch?

Das übernächste Turnier ist das erste Turnier der Saison 2015, es findet nach der Dezemberpause am 9. Januar 2016 statt.

Hier ist der vollständige Terminplan der Berliner Meisterschaft 2016.

English

And now for the short english version:
Please see here: https://berlin-backgammon.org/english-2/#English for a general overview of our tournament’s format.
In November, there are some differences:
It’s a 2-day-tournament.
Entry fees: 90+10 (Beginners 18+2), optional Sidepool 50+5 EUR
Match lengths: 7 points during the round-robin part of the tournament. During the KO-part it’s 9/11/15 in the main bracket and 7/7/9/13 in the Second Chance.
Everybody may participate in our November tournament with no additional cost other than the entry fee. However, we have accumulated a pool in the course of the year that will be distributed among those who make it into the money. If you have never participated in a Berlin tournament this year, you will have to pay an extra of EUR 80 above the entry fee in order to qualify for this additional pool. I expect to distribute more than 1500 EUR from the pool with 19 people qualified (4-6 players get rewarded depending of the number of participants). However, if you don’t want to join the pool, you simply pay the entry fee and play for the normal tournament’s payout sum.
Please find a tentative schedule above. The starting hours on Saturday ans Sunday are fixed, the rest is subject to change.
Apart from the tournament itself we’ll have a Calcutta auction on Saturday evening (8 players will be auctioned) and on Sunday a Consulting Doubles tournament (50+5 EUR per team) will take place. Upon demand I’ll offer Jackpots. See a list of bargain hotels next to the tournament location below.

Günstige Hotels in der Nähe des Spiellokals:

1a Apartment Pension & Gästehaus, Milastraße 6, 10437 Berlin (200 m)
Aurora Hostel Berlin, Pappelallee 21, 10437 Berlin (260 m)
Freiraum, Buchholzer Strasse 5a, 10437 Berlin (280 m)
Hotel 103, Schönhauser Allee 103, 10439 Berlin (500 m) (von Turnierbesuchern empfohlen)
Lette’m sleep, Lettestr. 7, 10437 Berlin (500 m)
Michael, Gleimstraße 53, 10437 Berlin (900 m)

und viele mehr.

Mit dem Sieg beim Jahresendturnier 2014 legte Georg Lachnit-Winter den Grundstein für seine Siegesserie im Jahr 2015 (das Bild zeigt ihn mit dem Berliner Siegerpokal). Wird die Serie auch beim Jahresendturnier 2015 anhalten?Mit dem Sieg beim Jahresendturnier 2014 legte Georg Lachnit-Winter den Grundstein für seine Siegesserie im Jahr 2015 (das Bild zeigt ihn mit dem Berliner Siegerpokal). Wird die Serie auch beim Jahresendturnier 2015 anhalten?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: